Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Bauherrenkatalog 2014 - Reinigung Stein- und Betonbeläge

WIRKUNGSVOLLE UND NACH- HALTIGE REINIGUNG VON STEIN- UND BETONBELÄGEN IM AUSSENBEREICH! Die Oberflächenstruktur von Stein­ und Betonbelägen im Aussenbereich wird durch Umwelt­ einflüsse, Niederschläge sowie Verunreinigungen verschmutzt. Durch die Bildung von Algen, Moos, Flechten, Kalkausblühungen, Verbleichungen, Rost­ und Ölflecken verlieren Steinbeläge an ästhetischem Wert, und die Rutschsicherheit wird beeinträchtigt. Mit der Wahl des richti­ gen Reinigungsmittels können Sie die unliebsamen Verunreinigungen jedoch wirkungsvoll und nachhaltig entfernen, und Sie haben wieder Freude an Ihren Terrassen­ und Gewegplatten oder Gartenmauern! Vorbereitung der Reinigung 1. Stellen Sie sicher, dass Sie das für die Reinigung geeignete Produkt auswählen. 2. Stellen Sie die Reinigungsgeräte bereit: Eimer, Fegbürste, Gartensprühgerät evtl. Garten­ schlauch, Abdeckmaterial. 3. Entfernen Sie sämtliche Gartenmöbel, Pflanzengefässe, Dekorationselemente usw. 4. Decken Sie sämtliche angrenzende, empfindliche Materialien vollständig ab. 5. Legen Sie eine kleine Musterfläche an. Damit können Sie prüfen, ob das zu erwartende Reinigungsergebnis Ihren Wünschen entspricht. Reinigung 1. Entfernen Sie losen Schmutz wie Pflanzen, Früchte, Laub, Erde usw. («besenrein») 2. Stark saugende Belagsmaterialien sollten evtl. vorgängig mit Wasser vorbenetzt werden. Dies gilt nicht für die Produkte Algen­ und Moosentferner AR 50 und Rostentferner RE 76. 3. Bereiten Sie gemäss dem Hinweis auf der Etikette und der technischen Merkblätter die Dosierung des Reinigungsproduktes vor. 4. Tragen Sie die Reinigungsmittellösung gleichmassig auf. 5. Die mechanische Bearbeitung mit einer Fegbürste trägt zu einem optimalen Reinigungs­ ergebnis bei. 6. Nach abgeschlossener Reinigung muss die Fläche mit viel Wasser nachgespült und neutralisiert werden. 7. Je nach Reinigungsergebnis muss die Reinigung eventuell wiederholt werden. Achtung: Hochdruckgeräte sind für die Reinigung ungeeignet. Dabei wird die Oberflächen­ struktur der Steinbeläge beschädigt und die Schmutzansammlung sowie die Algen­ und Moosbildung erfolgt dadurch in noch kürzeren Abständen!

Seitenübersicht